INFO 592

„Ex-Musikschuldirektor wegen Missbrauchs verurteilt“

6 Monate bedingte Freiheitsstrafe &
7.200 Euro unbedingte Geldstrafe

Liebe Kolleg*innen,

die vorige Info war noch nicht einmal vollständig versendet, da haben wir gestern von allen Seiten Links zu aktuellen Zeitungsartikeln über den Ausgang jenes Falls bekommen, der vor eineinhalb Jahren eine monatelange Medienberichterstattung über Missbrauchsfälle im NÖ Musikschulwesen ausgelöst hatte. Danke fürs Einspeisen der Informationen, die wir hiermit gerne weiterleiten:

Kronen Zeitung (29.5.2024)
https://www.krone.at/3394540
Ex-Kapellmeister in NÖ. Musikschuldirektor wegen Missbrauchs verurteilt
Er wird […] zu sechs Monaten bedingt und 7200 Euro Geldstrafe verurteilt. […] Nicht rechtskräftig.

ORF NÖ (29.5.2024)
https://noe.orf.at/stories/3259122
Ex-Musikschuldirektor wegen Missbrauchs verurteilt
[…] wegen des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses, der Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung, sexueller Belästigung und öffentlichen geschlechtlichen Handlungen. Außerdem wurde im Prozess fünf Opfern ein Schmerzensgeld zugesprochen. Insgesamt beläuft sich die Summe auf 4.460 Euro.

Der Standard (29.5.2024)
https://www.derstandard.at/story/3000000222216/ehemaliger-musikschuldirektor-in-n214-wegen-missbrauchs-verurteilt?ref=rss
Ex-Musikschuldirektor in Niederösterreich wegen sexueller Belästigung verurteilt
Der 56-Jährige hatte sich vor dem Prozess, der am Dienstag über die Bühne gegangen ist, nicht schuldig bekannt. Im Verlauf der Verhandlung zeigte sich der Angeklagte jedoch tatsachengeständig, […]
Missbrauchsvorwürfe gegen den Leiter der Musikschule waren Ende 2022 laut geworden. Der Mann wurde daraufhin entlassen. Nicht zuletzt aufgrund dieses Falles wurde in Niederösterreich auch eine Ombudsstelle für Musikschulbeschwerden eingerichtet.

Ombudsstelle für Musikschulbeschwerden (Gleichbehandlungsbeauftragte):
https://www.noe.gv.at/noe/Gleichbehandlung-Antidiskriminierung/Ombudsstelle_fuer_Musikschulbeschwerden.html

Folder GLEICHBEHANDLUNG & FRAUENFÖRDERUNG (siehe ANHANG):
https://www.noe.gv.at/noe/Gleichbehandlung-Antidiskriminierung/Folder_Gleichbehandlung_und_Frauenfoerderung.pdf

Mit dem folgendem Artikel von Lina Paulitsch ist damals alles ins Rollen gekommen:

Falter (13.12.2022)
„Es soll endlich aufhören“
https://www.falter.at/zeitung/20221213/es-soll-endlich-aufhoeren

… siehe auch INFO 333 (14.12.2022):
Missbrauchsvorwürfe gegen NÖ Musikschuldirektor
https://infonetzwerk.oberwalder.info/nachrichten/

Was hat sich seither verändert (verbessert / verschlimmert)?

Mit freundlichen Grüßen
Euer Infonetzwerk-Team

P.S.:

Nochmals der Link zur Petition aus Deutschland
(siehe auch vorige INFO 591):
https://www.openpetition.de/petition/online/existenz-oeffentlicher-berliner-musikschulen-sichern-2

Unterstützen Sie
die Forderung der Landes-Lehrervertretung der Berliner Musikschulen:
Wandeln Sie die Rahmenverträge aller betroffenen Musikschullehrkräfte durch eine Vertragsänderung in Arbeitsverträge um!

Infonetzwerk NÖ Musikschullehrer/innen
www.noe-musikschulinfo.net
noe-mslehrer@gmx.at

Der Inhalt von verlinkten oder weitergeleiteten Nachrichten oder Texten spiegelt nicht notwendigerweise die Meinung der Netzwerk-Betreiber wider. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Garantie übernommen werden. Alle Infomails stehen auf der Netzwerk-Homepage zum Nachlesen zur Verfügung. Bitte um kurze Rückmeldung an obige Mailadresse, falls Sie die Nachrichten des Infonetzwerks nicht mehr erhalten möchten.